Automation

flexible und individuell
zugeschnittene Gesamtlösungen

Antriebstechnik

THE ORIGINAL. BE SAFE.

Das Unternehmen EMG –

ein verlässlicher Arbeitgeber seit mehr als 70 Jahren!

Lösungen

zur Optimierung Ihrer Prozess- und Produktqualität!

12.12.2019

Leben und Arbeiten in Großbritannien

Rückblick Auslandsaufenthalt

Giray Özkan bei DKW Engineering in Portsmouth

Liebe Leser und liebe Leserinnen,

mein Name ist Giray Özkan, ich bin 18 Jahre alt und mache zurzeit eine Ausbildung als Mechatroniker bei der EMG. Hier hatte ich in Kooperation mit der IHK die Möglichkeit ein vierwöchiges Praktikum in Großbritannien zu absolvieren. Und ich habe mir gedacht, das muss ich machen, diese Möglichkeit darf ich nicht verpassen.

Am 12.10.2019 war es dann so weit, ich bin nach England geflogen, um genau zu sein, nach London.
Anschließend habe ich einen Reisebus von London nach Portsmouth genommen, dort waren meine Gastfamilie und mein Gastbetrieb. Von der Fläche her war Portsmouth nicht sehr groß, man konnte sehr gut mit dem Bus, Taxi/Uber von A nach B kommen und teuer war es auch nicht.

Außerdem hat Portsmouth über 230.000 Einwohner und eine riesige Universität, wo über 40.000 Studenten aus der ganzen Welt studieren. Meine Gaststadt hat sehr viel zu bieten, außer den vielen verschiedenen Pubs, wo man essen und trinken kann, gibt es auch viele Sehenswürdigkeiten, wie z. B. den Spinnaker Tower, HMS Victory und mein persönlicher Favorit „The D-Day Story“. Portsmouth verfügt neben seinen Sehenswürdigkeiten auch über sehr viele Shopping-Angebote, u.a. das große Outlet Gunwharf Quays.

In erster Linie war ich aber dort, um meinen Horizont zu erweitern und meine Englischkenntnisse zu verbessern und natürlich musste ich auch dort arbeiten.

Angefangen damit hatte es von der ersten Sekunde, in der ich bei meinen Gastvater ankam. Nach einem sehr netten Empfang bekam ich sofort etwas zu essen und wir haben gemeinsam gegessen.

Das Haus von meinem Gastvater war im Vergleich zu deutschen Häusern recht klein, aber es war kein Problem, da man nie lange zu Hause war. Ich habe mein Zimmer mit einem Freund aus Deutschland geteilt, jeder hatte sein eigenes Bett und genug Platz, um seine Sachen zu verstauen.

Unsere Wäsche wurde jeden Samstag gewaschen und unsere Bettwäsche gewechselt, und wir durften uns jeden Tag aussuchen, was wir essen wollten.

Mein Gastvater ist eine Coole Socke, mit ihm hatten wir immer sehr viel Spaß und haben viele neue Leute kennengelernt.

Die Lage seines Hauses war für mich optimal, denn ich hatte keine 15 min zu Fuß zu meinem Gastbetrieb und zur Stadt waren es auch nur 20 min mit dem Bus.

Mein Gastbetrieb war die Firma DKW Engineering, die sich auf CNC -Technik spezialisiert hat.

DKW ist ein recht kleines Unternehmen mit ca. 30 Mitarbeiter/-innen, die mit Hilfe von modernen CNC-Maschinen ihre Produkte herstellen. Eins dieser Produkte kennt jeder von uns, und zwar bearbeitet DKW unter anderem die Kühlergrill-Figur „Emiliy“ von Rolls Royce.

In den vier Wochen, die ich dort gearbeitet habe, habe ich sehr viele verschiedene Einblicke in die Firma bekommen und auch neue Freunde gefunden, mit denen ich noch nach wie vor in Kontakt stehe.

Nach der Arbeit hatte ich genug Freizeit, die ich gestalten durfte, wie ich es wollte. Ich war z. B. ein Wochenende in London und ein anderes Wochenende in Brighton.

Mein Fazit zu dem Projekt: Leben und Arbeiten in Großbritannien bedeutet viele gute Erlebnisse und Erfahrungen, ich habe keine negativen Erfahrungen gemacht. Jeder, der die Möglichkeit dazu hat, sollte sich das nicht entgehen lassen und die Chance nutzen. Ich würde es sofort wieder tun.

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.