Automation

flexible und individuell
zugeschnittene Gesamtlösungen

Antriebstechnik

THE ORIGINAL. BE SAFE.

Das Unternehmen EMG –

ein verlässlicher Arbeitgeber seit mehr als 70 Jahren!

Lösungen

zur Optimierung Ihrer Prozess- und Produktqualität!
27.09.2018

EMG iCON® lässt grüßen

EMG Regelverstärker eine Erfolgsgeschichte von gestern bis heute

Die EMG verfügt über langjährige Erfahrung und Kompetenz bei der Entwicklung und Anwendung von modernen Regelverstärkern. Die Entwicklung begann vor mehreren Jahrzehnten mit analogen Elektronikmodulen und führte über die speicherprogrammierbare Steuerung SPC16 hin zur heute eingesetzten Baureihe des intelligenten Regelsystems EMG iCON®. Wie schon in einem früheren Artikel beschrieben, werden heute alle Systeme mit dem Regelverstärker EMG iCON® XE ausgeliefert.

Die EMG iCON® Baureihe ist adaptierbar auf alle Kundenanforderungen, da verschiedene Module im Schaltschrank individuell auf einer Hutschiene angeordnet und miteinander kombiniert werden können. Die Verbindung der einzelnen Module erfolgt über separaten CANopen-Feldbus.

Und was gehört nun alles zur EMG iCON® Baureihe?

Da ist zunächst der Regelverstärker EMG iCON® XE selbst, der für alle Applikationen bei Bandlaufregelungen und qualitätssichernden Systemen heute als Standard eingesetzt wird. Die Bedienung erfolgt über ein komfortables grafisches HMI (Human Maschine Interface) mit Touch-Funktion (EMG iCON® VS) welches für den Einbau in eine Schaltschranktür oder, im Fall einer Ofenregelung, auch für die Montage im Schaltschrank vorgesehen ist.

Durch die Nutzung von verschiedenen Controller-Ausführungen und von Erweiterungsmodulen können alle heute bekannten Anforderungen für Bandlaufregelungen und qualitätssichernden Systeme einfach und aufgrund der Kombination von Standardmodulen mit minimalem Ersatzteilhandling realisiert werden. 

So erfolgt beispielsweise die Walzgerüst- oder Ofenregelung in Verbindung mit EMG iCON® IO. Einem Eingabe-/Ausgabemodul, welches über je 10 integrierte digitale Ein-/Ausgänge und zusätzlichen analogen AD/DA –Schnittstellen verfügt.

Applikationen mit hydraulischer Bewegung großer Massen (z. B. Auf- und Abhaspel) werden in Verbindung mit EMG iCON® SV realisiert. Einem Endverstärkermodul mit unterlagertem Regelkreis, welches für zweistufige Servoventile eingesetzt wird.

Zum Anschluss von Inkrementalgebern oder Absolutwertgebern (Weggebern) mit Synchronous Serial Interface (SSI) kommt dann EMG iCON® IS zum Einsatz. Pro Modul können 2 Kanäle eingelesen werden und die aufgenommenen Messwerte werden via CANopen-Feldbus an den Regelverstärker EMG iCON® XE weitergeleitet.

Sie müssen sich nicht alles merken!

Laden Sie doch einfach unser zweiseitiges Produktprospekt herunter und drucken es sich gerne auch im DIN A3-Format aus. Damit haben Sie alles übersichtlich und in kompakter Form dargestellt. 

Fazit:

Mit der EMG-Controller-Baureihe EMG iCON® setzen Sie auf eine etablierte und langfristig verfügbare Elektroniklösung für Ihre Regelungsanforderungen. Durch kontinuierliche und schrittweise Innovation nehmen Sie automatisch teil an der Weiterentwicklung im Elektronikbereich, können sich aber gleichzeitig auch auf die langfristige Verfügbarkeit der verschiedenen Systemgenerationen verlassen. Durch die hohe Modularisierung und einfache Kombinierbarkeit der Bauteile reduzieren sich Inbetriebnahmeaufwand und der Ersatzteilbevorratungsaufwand drastisch. Mit EMG setzen Sie also in jeder Hinsicht auf Tradition, Verfügbarkeit, Kosteneffizienz und Zukunftssicherheit.