Automation

flexible und individuell
zugeschnittene Gesamtlösungen

Antriebstechnik

THE ORIGINAL. BE SAFE.

Das Unternehmen EMG –

ein verlässlicher Arbeitgeber seit mehr als 70 Jahren!

Lösungen

zur Optimierung Ihrer Prozess- und Produktqualität!
21.02.2018

EMG hotCAM: Einsatzfähigkeit bestätigt und neue Aufträge

EMG hotCAM bewährt sich im täglichen Produktionseinsatz

EMG hotCAM: gekapseltes Kameramodul

Über das Online-Messsystem EMG hotCAM haben wir zuletzt vor ca. zwei Jahren berichtet. In der Zwischenzeit hat sich das System im tagtäglichen Produktionseinsatz bewährt und es erscheint somit sinnvoll, die wesentlichen Punkte, die für den Einsatz eines optischen Systems zur Positionsmessung des sich bewegenden Bandes im Warmwalzwerk sprechen, zusammenzufassen.

Für die Prozesssicherheit in einem Warmwalzwerk ist u.a. die Einhaltung einer definierten Position des Bandes zwischen den Walzgerüsten enorm wichtig. Die durchgängige Online-Messung der Bandposition ermöglicht eine optimierte Einstellung von Walzkraft und -spalt.

Die kontinuierliche Regelung der Mittenposition in der Fertigstraße verringert zudem das Auftreten von Bandhochgehern (sogenannten „Cobbles“), die zu ernsthaften Schäden und Produktionsstopps führen. In Reversiergerüsten führt eine optimierte Regelung der Walzkraft und des Walzspaltes zu einer Reduzierung des Bandsäbels und somit zur Vermeidung von Kollisionen des Bandes mit der mechanischen Bandführung des Rollgangs.
 
Für den reibungslosen Betrieb einer Warmwalzstraße ist somit die Kenntnis der Bandposition zwischen allen oder zumindest mehreren Gerüsten entscheidend.

Was steckt hinter EMG hotCAM?

EMG hotCAM ist in zwei Punkten mit Bezug auf das technische Know-how außergewöhnlich. Dies betrifft auf der einen Seite die Kameratechnologie. Zum Einsatz kommen CMOS (Complementary Metal–Oxide–Semiconductor) Flächenkameras. CMOS-Kameras sind unempfindlich gegenüber dem sogenannten „Blooming Effekt“ (Übersteuerung der Sensorempfindlichkeit und Ansprechen benachbarter Pixel) und liefern gute Bilder unter unterschiedlichsten Lichtbedingungen. Die Kamera ist in einem mit Druckluft durchströmten Gehäuse komplett gekapselt. Die Druckluft sorgt, über einen speziell designten Luftströmungsführungs-Block (3D-Druck), für eine „kontinuierliche Spülung“ des Objektivs. Der Objektivbereich wird automatisch geschlossen, sobald keine Druckluft zur Verfügung steht. Somit ist auch bei sehr harten Umgebungsbedingungen keine regelmäßige Reinigung des Objektivs erforderlich.

Auf der anderen Seite sorgen speziell entwickelte Algorithmen in der Software dafür, dass auch Bildsequenzen, die Störungen durch Umgebungseinflüsse aufweisen, sauber verarbeitet werden können und eine korrekte Bandkantendetektion möglich ist. Hierbei wird nur die Wärmestrahlung des Bandes berücksichtigt. Das führt zu einer Abbildung des Bandes, welche sich deutlich und kontrastreich von der Umgebung abhebt. Im Vergleich zur Infrarotstrahlung des Bandes/der Bramme ist die Umgebung dunkel.

Und funktioniert das Ganze erfolgreich?

Nach inzwischen mehr als 5-jährigem Einsatz an der DSP1-Warmbandstraße bei TATA in Ijmuiden, Niederlande, sind alle Zweifel ausgeräumt. Das System wird nunmehr an der zweiten Warmbreitbandstraße bei TATA Ijmuiden installiert, läuft seit mehr als zwei Jahren erfolgreich bei thyssenkrupp Steel in Bochum und wird in Kürze bei Baosteel Meishan, China, zum Einsatz kommen. EMG hotCAM-Anwender rüsten in der Regel mindestens 3 Gerüste einer Fertigstraße mit Kameramodulen aus. Teilweise werden aber auch 7 oder 8 Gerüste in einer Linie mit Kameras bestückt.

Sie wollen mehr zu EMG hotCAM wissen? Sie haben vielleicht ganz andere Ideen zum Einsatz der hotCAM-Technologie? Kontaktieren Sie gerne jederzeit unsere Vertriebsorganisation oder auch unser Produktmanagement direkt unter: guido.eichert@emg-automation.com, besuchen Sie unsere Webseite oder schauen Sie sich unseren hotCAM-Film an.

___________________________________________

1Direct Sheet Plant