Automation

flexible und individuell
zugeschnittene Gesamtlösungen

Antriebstechnik

THE ORIGINAL. BE SAFE.

Das Unternehmen EMG –

ein verlässlicher Arbeitgeber seit mehr als 70 Jahren!

Lösungen

zur Optimierung Ihrer Prozess- und Produktqualität!
02.12.2019

EMG-Bandlaufregelungen: Know-how für die Anwender

04 Bandzentrierung an Schweiß- und Heftmaschinen

Prinzipdarstellung: 1 Breitenmessung (BREIMO), 2 Bandlagemessung (EVK), 3 Regelverstärker/Elektronikeinheit, 4 Heft- oder Schweißmaschine, 5 Zentriergerüst, 6 Hydraulikaggregat

In diesem und in den folgenden Artikeln dieser Reihe fassen wir Know-how zum Einsatz von EMG-Bandlaufregelungen zusammen und versuchen, Ihnen damit für die Planung der einsetzbaren Komponenten und für die Auslegung der Systeme die notwendigen Grundlagen an die Hand zu geben.

Bisher erschienen: 


Bandzentrierung an Schweiß- und Heftmaschinen 

Im Einlaufbereich von kontinuierlichen Bandbehandlungslinien werden das Ende eines Bandes und der Anfang des Folgebandes miteinander verbunden. Die Verbindung erfolgt je nach Bandmaterial, Banddicke und Anlagenart mittels Heft- oder Schweißmaschinen.

Heutige Heft- oder Schweißmaschinen verfügen über vollautomatische Zentrierungen vor und hinter der Heft- bzw. Schweißmaschine. Vorwiegend werden mechanische Seitenzentrierungen eingesetzt, die immer das Risiko der Bandkantenbeschädigung bergen.

Funktionsprinzip: 

Sehr erfolgreich - insbesondere bei Nachrüstungen - eingesetzt, wird in der Grafik die platzsparende EMG-Lösung für die Ausrichtung des abgelaufenen Bandendes zum neuen Bandanfang gezeigt.

Mit der optischen Sensorik vor der Schweiß- bzw. Heftmaschine werden die Bandbreite (über BREIMO [1]) für das abgelaufene Band und für das neue Band gemessen. Darüber hinaus wird die Position des neuen Bandanfangs mit dem EVK [2.1] ermittelt und über Hinzunahme der BREIMO-Werte ergänzend die Winkellage des neuen Bandes bestimmt.

Die Zentrierung des abgelaufenen Bandes in Bezug auf Bandachse und Winkellage des neuen Bandes erfolgt dann über ein Zentriergerüst [5], das mit einem bzw. bei dickeren Bändern mit zwei Klemmbalken das Band aufnimmt und zentriert. Die Position und Winkellage des abgelaufenen Bandes wird dabei über zwei weitere EVKs [2.2] und [2.3] gemessen.

Das System kann auch für die Ausrichtung des neuen Bandanfangs zum abgelaufenen Bandende ausgelegt werden.

Zusammenfassend - Welche EMG-Komponenten benötige ich?

Die wesentlichen Komponenten sind:

Und nicht zu vergessen, dann natürlich Know-how bei der Auslegung, Konstruktion und Installation der Gesamtlösung. All das finden Sie bei EMG!

Wie geht es weiter?

Konkrete Beratung zur Auslegung Ihrer Regelung bieten Ihnen jederzeit unsere Vertriebs- und Servicemitarbeiter, unsere internationale Vertriebsorganisation oder auch unser Produktmanager Herr Martin Wied (martin.wied@emg-automation.com).

Downloads:

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.