Automation

flexible und individuell
zugeschnittene Gesamtlösungen

Antriebstechnik

THE ORIGINAL. BE SAFE.

Das Unternehmen EMG –

ein verlässlicher Arbeitgeber seit mehr als 70 Jahren!

Lösungen

zur Optimierung Ihrer Prozess- und Produktqualität!

15.06.2020

EMG-Bandlaufregelungen: Know-how für die Anwender – 06

Radar-basierte Bandmittenmessung im Ofen mit EMG-Vivaldi®

In diesem und in den folgenden Artikeln dieser Reihe fassen wir Know-how zum Einsatz von EMG-Bandlaufregelungen zusammen und versuchen, Ihnen damit für die Planung der einsetzbaren Komponenten und für die Auslegung der Systeme die notwendigen Grundlagen an die Hand zu geben.

Bisher erschienen: 

 

Radar-basierte Bandmittenmessung im Ofen mit EMG-Vivaldi® 

Einsatz und Anwendung:
Eine besondere Herausforderung ist die Messung der Bandlage in extremen Umgebungen, wie z. B. in Durchlauf-Glühöfen. EMG verfügt über langjährige Erfahrungen mit den induktiven Bandmittenmesssystemen IMH in Öfen mit Temperaturbereichen von bis zu 1100 °C.Unabhängig davon besteht häufig der Wunsch, die Bandmittenlage im Ofen ohne innerhalb der Ofenatmosphäre installierte, aktive oder störende Sensorelemente oder andere Baugruppen bestimmen zu können.

Funktionsprinzip: 
Der EMG-Vivaldi®-Sensor befindet sich außerhalb des Ofens und misst durch die druckdicht geschlossene Ofenwand (siehe schematische Ansicht). Das außen an der Ofenwand montierte Sensorsystem fokussiert elektromagnetische Wellen auf die Kante von dünnen Metallbändern durch die nichtleitende Isolierung des Ofens. Die Messgenauigkeit liegt bei +1 mm.

Besonderheiten:
Da die Ofenwand vollständig geschlossen ist und kein Sensorelement in das Innere des Ofens hineinragt, kann ein unplanmäßiger Bandriss den Sensor nicht beschädigen – zusätzliche Bandabweiser im Ofen sind deshalb nicht erforderlich. Die Elektronik sowie die Antennen an der Ofenaußenwand können bei Bedarf mit Wasser gekühlt werden. Die druckdichte Installation der Radarfenster erfolgt mit einer besonders hochwertigen, thermischen Hitzeisolierung in der Ofenwand. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass der eigentliche Sensor bei Bedarf vom Ofen entfernt werden kann, ohne den Ofen öffnen zu müssen, d. h. die Ofenwand bleibt nach der Erstinstallation immer druckdicht geschlossen. 

Die Inbetriebnahme des Systems erfolgt mittels einfacher Referenzmessung und Kalibrierung. EMG nutzt dabei eigens entwickelte Softwaretools zur Einrichtung der Messtechnik. 

Die EMG-Vivaldi®-Technologie kann sehr gut andere Systeme ersetzen. EMG bietet zudem spezielle Umrüstsätze für die IMH-Sensorlösungen an.

Zusammenfassend - Welche EMG-Komponenten benötige ich?

Die wesentlichen Komponenten sind:

Und nicht zu vergessen, dann natürlich Know-how bei der Auslegung, Konstruktion und Installation der Gesamtlösung zum Einbau in den Ofen. All das finden Sie bei EMG!

Wie geht es weiter?
Konkrete Beratung zur Auslegung Ihrer Regelung bieten Ihnen jederzeit unsere Vertriebs- und Servicemitarbeiter, unsere internationale Vertriebsorganisation oder auch unser Produktmanager Martin Wied (martin.wied@emg-automation.com).

Downloads:

Video:
EMG-Vivaldi® - Radar-based strip centre measurement in high temperature ranges

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.