Automation

flexible und individuell
zugeschnittene Gesamtlösungen

Antriebstechnik

THE ORIGINAL. BE SAFE.

Das Unternehmen EMG –

ein verlässlicher Arbeitgeber seit mehr als 70 Jahren!

Lösungen

zur Optimierung Ihrer Prozess- und Produktqualität!
27.09.2018

Die Zeit ist reif: jetzt von BMI auf SMI umrüsten

Finden Sie heraus, welche Vorteile ein Umrüsten jetzt für Sie hat!

Nicht nur bei den EMG-Regelverstärkern, sondern auch bei den Bandmitten-Sensoren ist in den letzten Jahren die Entwicklung kontinuierlich vorangeschritten. Der altbewährte induktive Bandmitten-Sensor BMI wurde im Jahr 2010 durch die Einführung der SMI-Generation (Strip Measurement Inductive) ersetzt. 

Die heute eingesetzte Sensorgeneration SMI zeichnet sich, zusätzlich zu den bekannten Leistungsmerkmalen der induktiven Technologie wie Wartungsfreiheit und Robustheit, durch das modulare Sensor-Design sowie die verbesserten Symmetrieeigenschaften der Sensorfamilie SMI aus. Dies führte zu einer verbesserten Mittenmessgenauigkeit sowie zu vielfältigen Variationsmöglichkeiten zur Erfüllung Ihrer individuellen Anforderungen. Ausschließlich die SMI-Messrahmen von EMG bieten eine vollständige Linearisierung der Messwerte über die gesamte Bandbreite. Dies führt zu besseren und homogeneren Regeleigenschaften über die verschiedenen Bandbreiten und im Fall eines starken lateralen Bandverlaufs.

Modularität bedeutet dabei die Verfügbarkeit von fünf Transmitter-Spulengrößen, um sowohl schmale als auch breite Bänder optimal abdecken zu können. Konkret sind das die Größenklassen der Spulen 150 mm, 300 mm, 500 mm, 750 mm und 900 mm, über die Bandbreitenänderungen von 300 mm bis zu 1800 mm abgedeckt werden können. Die Abbildung zeigt die neue SMI-Sensorgeneration, je nach Bandbreite und Durchtrittshöhe variabel.

Die SMI-Sensorfamilie ist mechanisch zu den veralteten BMI-Sensoren kompatibel, da die Montageplatten das gleiche Lochbild aufweisen. Die Kommunikation mit dem Regelverstärker EMG iCONⓇ XE erfolgt über CANbus und die Sensorelektronik wird über 24 V Gleichstrom mit Energie versorgt. Die 24 V DC-Versorgung kann mit wenig Aufwand im Schaltschrank nachgerüstet werden. Zu diesem Zweck gibt es ein EMG-Umbaupaket mit allen benötigten Komponenten. Bei allen Umbauten von BMI2-CP-Messrahmen auf SMI-Messrahmen kann der alte Regelverstärker SPC16 weiterverwendet werden.

Und warum sollten Sie jetzt umrüsten?

Die beiden Hauptargumente sind Zukunftssicherheit und Instandhaltungskosten. Über den ersten Punkt muss man wahrscheinlich nicht viel sagen, da dies ein grundsätzliches Argument für die Aktualisierung von Elektronik- und Sensorkomponenten ist. Die typischen Zyklen einer Sensorgeneration liegen zwischen 15 und 20 Jahren und insofern ist die BMI- Technologie heute einfach nicht mehr “up to date”. Eng damit zusammen hängt der zweite Punkt, die Instandhaltungskosten. Durch die inzwischen deutlich geringere Produktionszahl von BMI-Sensoren, die selbstverständlich weiter als Ersatzteile geliefert werden können, steigen die Beschaffungskosten nach und nach signifikant an. Ähnliches gilt für damit verbundene Serviceeinsätze. Irgendwann wird der Ersatz teurer als die Neuanschaffung. Dieser Situation können Sie heute vorbeugen, indem Sie Ihre Sensoren sukzessive auf SMI umrüsten. Der Aufwand ist überschaubar und unsere Servicetechniker und Vertriebsbeauftragten informieren Sie gerne mit Blick auf Ihre spezifische Anlagensituation.

Ein weiterer Vorteil ist die Verwendung der Grundplatine der SMI-Auswerteelektronik für alle induktiven EMG-Sensoren und damit eine Vereinheitlichung von Ersatzteilen.

Informieren Sie sich!

Sie wollen mehr zur SMI-Sensorfamilie oder allg. Bandlaufregelungen wissen? Sie haben eigene Anforderungen und Pläne für Umrüstungen oder Neuanlagen? Dann kontaktieren Sie gerne jederzeit unsere Vertriebsorganisation oder auch direkt unseren zuständigen Produktmanager Herrn Martin Wied (martin.wied@emg-automation.com). Wir helfen Ihnen gerne und jederzeit weiter. 

Laden Sie sich hier auch gerne die Übersichtsbroschüre zur induktiven Bandlagenerfassung mit einer Übersicht über Ausführungsformen, technischen Details und Applikationsbeispiele herunter: Broschüre Bandlagemessung induktiv!

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite.