Elektromagnetische Bandstabilisierung EMG eMASS® und DUMA-BANDZINK Düse als integriertes System für voestalpine Stahl

Integriertes System EMG eMASS® Bandstabilisierung und DUMA-BANDZINK-Düse (schematische Darstellung)

Die EMG Automation GmbH hat einen ersten Referenzauftrag für ein vollständig in die Zinkabstreifdüse der DUMA-BANDZINK GmbH integriertes System im Rahmen der Modernisierung der Feuerverzinkungsanlage 2 der voestalpine STAHL GmbH in Linz/Österreich erhalten.

Die erzielbare Bandberuhigung und der Wertschöpfungsgewinn durch den Einsatz einer elektromagnetischen Bandstabilisierung hängen wesentlich von der optimalen Anordnung des Bandstabilisierungssystems in Bezug auf die Zinkabstreifdüse ab. Vereinfacht dargestellt: je besser das EMG eMASS®-System in das Düsensystem integriert werden und je näher die Bandstabilisierung an die Ebene der Düsenlippen, den eigentlichen Technologiepunkt, heranrücken kann, umso besser sind die zu erwartenden Ergebnisse.

Die Kombination dieser beiden führenden Technologien verspricht  u.a. die folgenden Vorteile:

  • eine optimale Synergie zwischen Abstreifdüsendesign und Bandstabilisierung,
  • die Möglichkeit, höchste Zinkauflagen-Genauigkeiten zu erreichen,
  • die Schaffung der besten Voraussetzungen für einen geschlossenen Regelkreis,
  • eine verbesserte Steuerung des Beschichtungsprozesses insgesamt,
  • die beste technische Lösung in Hinsicht auf Wartung und Düsenlippenreinigung,
  • die Integration der EMG eBACS Bandkantensensoren zur Regelung der Bandkantenmasken
  • und nicht zuletzt eine signifikante Lärmreduktion.

    
Die hier beschriebene zukunftsweisende technologische Symbiose wird durch den prinzipiell modularen Aufbau des EMG eMASS®-Systems konstruktiv sicher und vergleichsweise unproblematisch möglich.

Hervorzuheben ist darüber hinaus, dass EMG eMASS® – aufgrund der Nähe zur Ebene der Abstreifdüsen – direkte Rückschlüsse auf die Bandlage und -form zwischen den Düsenlippen erlaubt und damit Korrekturen in der Düsenanstellung ohne Zeitverzug möglich macht. Weiter liefern die integrierten induktiven Kantenmaskenregelungssensoren von EMG (eBACS) eine zusätzliche Information über die laterale Bandlage. Insgesamt wird somit eine neue Qualität der Parameter für eine optimale Düsenfahrweise erreicht.

Das kombinierte System stellt eine konsequente Weiterentwicklung der EMG eMASS® Bandstabilisierung dar und wird parallel zu separaten Systemen, die entweder auf der Abstreifdüse oder auf separaten Trägerkonstruktionen installiert werden, angeboten. Die Inbetriebnahme des Systems bei voestalpine STAHL soll Ende September 2016 starten.