Automation

flexible und individuell
zugeschnittene Gesamtlösungen

Antriebstechnik

THE ORIGINAL. BE SAFE.

Das Unternehmen EMG –

ein verlässlicher Arbeitgeber seit mehr als 70 Jahren!

Lösungen

zur Optimierung Ihrer Prozess- und Produktqualität!
13.02.2017

Infrarot Online-Ölauflagenmessung EMG SOLID® IR – das System

Blick in den Messkopf des EMG SOLID® IR Systems mit Halogenlampe

EMG SOLID® IR steht für „Surface Oil Layer Inline Determination“ auf Basis von Infrarotspektroskopie und liefert verlässliche Resultate für die auf das Stahl- oder Aluminiumband aufgebrachte Ölauflage über Bandbreite und -länge.

Neben der Bestimmung der Rauheits- und Festigkeitswerte stellt die Messung der Ölauflagenwerte den dritten Baustein für die Optimierung des Stahl- oder  Aluminiumproduktionsprozesses und des nachfolgenden Pressprozesses im Sinne einer optimalen Kenntnis der tribologischen Parameter dar. Die Kenntnis dieser Parameter birgt immenses Potenzial in Bezug auf die Reduktion des Ausschusses und die Erhöhung der Prozesssicherheit in sich. Mit der Messung der Ölauflage ist zudem ein exakt dosiertes Nachölen der zu pressenden Tafeln möglich.

 

Das Prinzip

Das eigentliche Messprinzip von EMG SOLID® IR beruht auf dem Lambert-Beer Gesetz. Demnach hängt die Abschwächung der Intensität einer Strahlung beim Durchgang durch ein Medium mit einer absorbierenden Substanz (in diesem Fall der aufgebrachten Ölschicht) von der Konzentration der Substanz und ihrer Schichtdicke ab. In der bei EMG SOLID® IR genutzten Anordnung emittieren zwei Halogenlampen (siehe Bild: Messkopf) Infrarotstrahlung auf die Materialoberfläche. Ein Teil des Lichtes wird von der beleuchteten sowie beölten Bandoberfläche reflektiert und in einem Infrarotspektrometer, welches senkrecht zur Bandebene zwischen den beiden Halogenstrahlern angeordnet ist, registriert (Messabstand: 120 mm). Auf ihrem Weg dorthin durchdringen die Lichtstrahlen zweimal die Ölschicht. Hierbei werden die Intensitäten spezifischer Wellenlängen des Lichtspektrums von der Ölauflage gedämpft. Aus der spektroskopischen Analyse des rückgestreuten Lichts ergibt sich dann die Schichtdicke der Ölauflage.

 

Und was liefert das System?

Der traversierende Messkopf bestimmt das Flächengewicht der Ölauflage in g/m2 im Messbereich zwischen 0,1 – 6 g/m² (Messungen ab 0,05 g/m² mit Sonderkalibrierung möglich) mit einer Messfrequenz von 60 Hz. Das System kann für alle metallischen und nicht-metallischen Oberflächen mit geringem Glanzgrad eingesetzt werden; also beispielsweise: Stahl-/Kaltband (feuerverzinkt, elektrolytisch verzinkt, phosphatiert, aluminisiert, ZnMg-Oberflächen, galvannealed) oder auch Aluminiumbänder (unbeschichtet, vorbehandelt).

Ein spezielle Funktionalität des EMG SOLID® IR Systems ist die integrierte vollautomatische schnelle Messfähigkeitsüberprüfung des Systems. Sowohl die Intensität der Lichtquellen als auch die spektroskopische Analysefunktion wird regelmäßig (einstellbar) innerhalb von maximal 15 Sekunden überprüft.

 

Warum EMG SOLID®?

Für den Anwender ergeben sich u.a. die folgenden Vorteile:

  • Unabhängigkeit von Ölvermischungen
  • Einfache Kalibrierung neuer Ölsorten und Ölsorten-Gruppenkalibrierung
  • Hohe Wiederholgenauigkeit 0,0015 g/m²
  • Absolut- und Relativmessung möglich
  • Keine Verfälschung durch ungleich aufgebrachte Passivierungen
  • Integrierte vollautomatische Messfähigkeitsüberprüfung
  • Spezielle EMG-Lösung zur Reinhaltung der Optik

Weitere Details sind auch unserer Produktbroschüre: EMG SOLID® Ölauflagenmessung und unserer Webseite zu entnehmen.