Automation

flexible und individuell
zugeschnittene Gesamtlösungen

Antriebstechnik

THE ORIGINAL. BE SAFE.

Das Unternehmen EMG –

ein verlässlicher Arbeitgeber seit mehr als 70 Jahren!

Lösungen

zur Optimierung Ihrer Prozess- und Produktqualität!
13.06.2017

EMG-Vivaldi®: Technologie- und Markt-Update

Das radarbasierte EMG-Vivaldi®-Sensorsystem zur Bestimmung der Bandmittenlage setzt sich weiter im Markt durch, gleichzeitig wird die Technologie kontinuierlich weiterentwickelt.

Das Bild zeigt das Ergebnis eines Upgrades auf EMG-Vivaldi® für den Schaltschrank.

Das außen an der Ofenwand montierte Sensorsystem fokussiert elektromagnetische Wellen durch die nicht leitende Isolierung des Ofens auf die Kante von dünnen Metallbändern. Da die Ofenwand vollständig und gasdicht geschlossen ist, kann das Band den Sensor  selbst, auch im Falle von Bandrissen, nicht beschädigen.

Die Genauigkeit des Systems ist dabei von der exakten Ausmessung der Ofengeometrie mit den erzeugten Radarwellen abhängig. Hierzu wird eine Leermessung am kalten Ofen durchgeführt. Problem dabei ist, dass sich die Ofengeometrie während des Aufheizvorgangs im Produktionsbetrieb ändert. Ab einer bestimmten Temperatur im Ofen, würden daher die Messergebnisse des Sensors verfälscht.

Die EMG-VivaldiⓇ-Lösung: Heißreferenzierung
Oberhalb einer bestimmten Temperatur im Ofen adaptiert EMG-Vivaldi® Schritt für Schritt den Referenzwert des leeren Ofens. Über dieses Verfahren wird ein leerer Ofen im heißen Zustand nachgestellt. Diese Adaption arbeitet kontinuierlich und nutzt das in der Anlage produzierte Bandbreitenspektrum. Die Dauer des Adaptiervorgangs ist dabei abhängig vom Auftreten unterschiedlicher Bandbreiten, vom Minimalwert bis zum Maximalwert.

Der Algorithmus zur Heißreferenzierung ist Teil des umfangreichen EMG-Vivaldi®-Software-Pakets.

Die EMG-VivaldiⓇ-Installationen
Seit Einführung der Lösung im Jahr 2015 sind 58 EMG-Vivaldi®-Sensorsysteme bestellt worden. Davon sind inzwischen 24 Systeme im Produktionsbetrieb.

Das Upgrade von einem induktiven IHM/IMM-Bandmittensensor auf EMG-Vivaldi® ist vergleichsweise problemlos und in wenigen Schritten möglich:

  • Der existierende Schaltschrank kann weiter genutzt werden. Der eingesetzte Regelverstärker muss ein SPC16 mit MCU24 oder ein EMG iCON® sein.
  • Zum Austausch der Sensorelektronik im Schaltschrank kommt eine Adapterplatte zum Einsatz. Diese ersetzt dann die Auswerteelektronik z.B. eines IMH-Systems (BMI-Elektronik).  Die Adapterplatte enthält die EMG-Vivaldi®-Datenverarbeitungs-Einheit (DPU), einen Industrie-PC (IPC) und die Stromversorgung.
  • Im digitalen Controller erfolgt dann eine Programmanpassung.
  • Zur Integration in die Ofenwand muss zudem der alte Flansch des induktiven Sensors (IHM/IMM) herausgebrannt und durch den neuen EMG-Vivaldi®-Flansch ersetzt werden.


Fazit:  EMG-Vivaldi® setzt sich als die Standardlösung für die Bandmitten-Regelung in Durchlaufglühöfen mehr und mehr durch. Das System besticht durch seine hohe Genauigkeit, seine Wartungsarmut, seine Unempfindlichkeit gegenüber Bandschwankungen und die Installation aller elektronischen und mechanischen Sensorkomponenten außerhalb der Ofenatmosphäre.

Sie wollen generell mehr zur EMG-Vivaldi®-Anwendung und -Technologie wissen? Dann kontaktieren Sie gerne jederzeit unsere Vertriebsorganisation oder auch unser Produktmanagement direkt unter: martin.wied@emg-automation.com.