Automation

flexible und individuell
zugeschnittene Gesamtlösungen

Antriebstechnik

THE ORIGINAL. BE SAFE.

Das Unternehmen EMG –

ein verlässlicher Arbeitgeber seit mehr als 70 Jahren!

Lösungen

zur Optimierung Ihrer Prozess- und Produktqualität!
03.04.2017

EMG SOLID® IR und LIF: Zwei Systeme, eine DNA

Ende 2016 übernahm EMG die Technologie für die laserinduzierte Fluoreszenzspektroskopie von der Kienzle GmbH.

EMG SOLID® LIF Einsatzbereiche

Diese Technologie wurde von Kienzle für die Online-Ölschichtdickenmessung und die Erkennung von Oberflächenverunreinigungen in industriellen Anwendungen, einschließlich Aluminium- und Stahlproduktionsprozessen, entwickelt.

Aufgrund der physikalischen Gesetzmäßigkeiten bieten sich verschiedene Verfahren zur berührungslosen Messung von Ölauflagen z.B. auf Metalloberflächen an. Dabei ist zwischen punktuellen und stationären Messungen über Handmessgeräte und Laborsysteme auf der einen Seite und Onlineverfahren für den Produktionseinsatz auf der anderen Seite streng zu unterscheiden.
 
Die laserinduzierte Fluoreszenzspektroskopie ist bis heute das einzige Verfahren, das neben der Infrarotspektroskopie, zuverlässige Ergebnisse bei einer Online-Ölauflagenmessung direkt im Produktionsprozess liefert. Genau dies war ein wichtiger Grund für die weiter oben beschriebene Übernahme der laserinduzierten Fluoreszenzspektroskopie von der Firma Kienzle.

Heute bietet EMG nunmehr beide technologischen Lösungen unter den Produktnamen EMG SOLID® IR (Infrarotspektroskopie) bzw. EMG SOLIDⓇ LIF (laserinduzierte Fluoreszenzspektroskopie) an. Beide Lösungen basieren auf der gleichen "EMG-DNA" in Bezug auf die Hardware-Komponenten – mit Ausnahme der Sensortechnologie und Hardware-Komponenten für die Signalverarbeitung –, die Software-Umgebung und die Mensch-Maschine-Schnittstelle. Der Anwender kann sich also auf das Ziel einer genauen Ölschichtdickenmessung für seine Produktionsoptimierung und Qualitätssicherung konzentrieren. Systeminkompatibilitäten auf Hardware-, Software- oder Bedienebene gehören der Vergangenheit an.

Die größte Herausforderung bei der Online-Ölschichtdickenmessung sind die für ein optisches Messsystem schwierigen Produktionsbedingungen (Geschwindigkeit, Vibration, Umgebungseinflüsse), die Einschränkungen hinsichtlich des Bauraums und die Vielfalt der zu analysierenden Flächen und Öltypen. Es gibt häufig keine Schwarz-Weiß-Antwort auf die Frage, welche Systemtechnologie am besten für die jeweilige Anwendung geeignet ist! Bei der Infrarotspektroskopie und der laserinduzierten Fluoreszenzspektroskopie gibt jedoch die folgende Infografik einen ersten Hinweis darauf, welche Technologie die besten Ergebnisse liefern kann und sich effizient und kostenoptimiert installieren lässt.

Mit dem Angebot zweier industriell erprobter Lösungen für die Herausforderung der Online-Ölschichtdickenmessung bei der Herstellung von Stahl- und Aluminiumblechen bietet EMG dem Anwender eine für ihn optimale und sichere Lösung zur Messung der Ölschicht im Produktionsprozess. Die Auswahl der Technologie basiert ausschließlich auf den bestmöglich erzielbaren Ergebnissen, unter Berücksichtigung des Gesamtaufwands für die Einführung des Systems und der vom Kunden spezifizierten Anforderungen für seinen Produktionsprozess.

Da beide Systeme über die gleiche "EMG-DNA" auf der Hard- und Software-Seite verfügen und das gleiche Bedienkonzept haben, sind die Gesamtkosten der Systemeinführung und -nutzung (Total Cost of Ownership) für den Anwender erheblich reduziert. Dies gilt nicht nur für das Ölauflagenmesssystem, sondern insbesondere auch für den Einsatz in Kombination mit anderen qualitätssichernden Systemen von EMG, z. B. der Online-Rauheitsmessung EMG SORM 3plus oder der Online-Festigkeitsmessung EMG IMPOC. Die effiziente Einführung von qualitätssichernden Systemen ist ein beratungsintensives Unterfangen, das von hochqualifiziertem EMG-Servicepersonal und spezialisierten Qualitätsingenieuren weltweit angeboten und umgesetzt wird. Sprechen Sie uns an!