Automation

flexible und individuell
zugeschnittene Gesamtlösungen

Antriebstechnik

THE ORIGINAL. BE SAFE.

Das Unternehmen EMG –

ein verlässlicher Arbeitgeber seit mehr als 70 Jahren!

Lösungen

zur Optimierung Ihrer Prozess- und Produktqualität!

Elektrohydraulische Hubgeräte ELDRO® und ELHY®

Höchste Qualität – höchste Sicherheit

FUNKTIONSWEISE

In den elektrohydraulischen Hubgeräten von EMG werden alle Elemente eines hydraulischen Betätigungssystems zu einer kompakten Baueinheit zusammengeführt. Im ausgeschalteten Zustand befindet sich der Hydraulikkolben mit der Kolbenstange in seiner unteren Endlage. Im eingeschalteten Zustand fördert die Hydraulikpumpe die Betriebsflüssigkeit unter den Kolben und erzeugt hier den hydraulischen Druck. Dieser bewegt den Kolben bis zum maximalen Hubweg. Dabei muss die Gegenkraft, die durch eine eingebaute Brems- oder Rückzugsfeder oder eine äußere Belastung (z. B. eine Bremse) erzeugt wird, sicher überwunden werden.

Der maximale Hubweg der Geräte kann beliebig von außen begrenzt werden. Dies kann der Fall sein, wenn die zu betätigende Bremse nur einen verkürzten Hubweg zum kompletten Öffnen benötigt. In der jeweiligen Kolbenendlage geht die Leistungsaufnahme des Motors aufgrund der hydraulischen Gesetzmäßigkeit gegenüber der beim Hubvorgang aufgenommenen Leistung zurück. Der Druck im Gerät erreicht dabei seinen Höchstwert. In der Ruhelage des Kolbens wird der Antriebsmotor somit entlastet. Eine mechanische Überlastung der Geräte ist nicht möglich.

VORTEILE

  • Verwendung robuster Asynchronmotoren
  • Einsatz hochwertiger Werkstoffe
  • Nutzung des bewährten hydrodynamischen Prinzips
  • Großer Standardtemperaturbereich von – 25 °C bis + 50 °C, erweiterbar auf – 45 °C bis + 80 °C mit Zusatzausrüstung, z. B. Heizung und Verwendung spezieller Betriebsmedien
  • Netzspannungsschwankungen haben nur einen begrenzten Einfluss auf die Funktion der Geräte, da die Motordrehzahl vorwiegend frequenz- und weniger spannungsabhängig ist.
  • Keine thermische Schutzschaltung erforderlich
  • Automatisches Zurückfahren des Kolbens in die Ausgangsstellung im ausgeschalteten Zustand
  • Lineare Hub- und Senkgeschwindigkeiten (Ausnahme: An- und Auslaufbereich des Motors)
  • Keine sensiblen elektronischen und sensorischen Einbauteile für das Wirkprinzip notwendig
  • Lange Wartungsintervalle


THE ORIGINAL. BE SAFE.